Kiga Krippe Kita gemeinsam KIGA: Insekten-Hochaus

Wir geben Insekten ein Zuhause

Bienen, Hummeln und Co. leisten einen, zur Erhaltung der Artenvielfalt, wichtigen Beitrag. Neben Honigbienen sind auch ihre wilden Verwandten unterwegs. Und weil die fleißigen Tiere für die Bestäubung sorgen, würden zahlreiche Pflanzen ohne ihre Arbeit keine Früchte tragen. Ohne Bienen keine Erdbeeren, Äpfel…

Doch durch schrumpfende Lebensräume sind viel Insekten zunehmend bedroht. Sogenannte „Insektenhotels“ helfen Bestäubern und andern Kleininsekten zu überwintern oder Brut zu legen. Vor unserer Kita wurde letztes Jahr eine Wildblumenwiese eingesät. Sie soll Wildbienen als Restaurant zur Verfügung stehen. So entstand die Idee, ein „Insektenhotel“ zu bauen. Eine alte Stellwand stand schon seit Jahren im Garten und bildete die Grundlage für das Vorhaben. Zuerst wurden „Zimmer“ eingeteilt, die dann mit den verschiedensten Materialien gefüllt wurden. Das Arbeiten mit dem Akku- Schrauber war eine Arbeit, die besonders interessiert.

Unser „Insektenhotel“ war schon fast fertig, als E.R. die Frage stellte: „Warum heißt das Insektenhotel? Die Bienen machen da doch nicht Urlaub. Die wollen da doch wohnen.“ Das war ein bestechender Gedanke. Die Frage: „Wie soll das Haus für die Insekten heißen,“ wurde ausgiebig diskutiert. Vor unserer Kita steht nun ein „INSEKTEN-HOCHHAUS“.

Bärbel Demler